WE LIKE MAGS

DER PODCAST

Wir sprechen mit Machern der Branche über Zeitschriftenmarken. Neue Titel, ihre Titel, Lieblingstitel. Aber auch über den eigenen Werdegang, Erkenntnisse, Rückschläge, Erfolge, aktuelle Herausforderungen. Kurz: Wir wollen wissen, wie die Entscheider der Szene ticken und was
sie an diesem Markt fasziniert. Diesen Podcast können Sie u.a. bei
Apple, Spotify, Audio Now, Amazon, Deezer und Google abonnieren.


Sebastian Raatz, President, Centennial Media

hat seine 2017 gegründete Firma mit datengetriebenen Produktstrategien zum viertgrößten Zeitschriftenverlag im Einzelhandel der USA gemacht. "Mit Print lässt sich noch immer Geld drucken", sagt er. Als nächstes will er den Buchmarkt aufrollen und in Deutschland weiter wachsen.

Hendrik Scheldhofen, Geschäftsführer, Roba Images

produziert und vermarktet Fotos von Prominenten. Er erklärt, was bei der redaktionellen Verwendung von Bildern im Netz gestattet ist und was nicht, wie er sein Geschäft von Instagram & Co abgrenzt und was ihn mit der Tennis-Legende Michael Stich verbindet.

Oliver Wurm, Journalist und Medienunternehmer

bringt das Grundgesetz und das Neue Testament mit der gleichen Leidenschaft als Magazine heraus wie Hefte über Sportereignisse und Panini-Sammelalben. Hier erzählt er, was ihn antreibt, was er nicht mag und warum der Hund, den er noch  nicht hat, den Namen "Diego" trägt. 

Ilka Peemöller, Leiterin Bunte Hauptstadtbüro

verrät, wie erfolgreicher People-Journalismus im Jahr 2020 funktioniert und warum viele Promis Print noch immer lieben. Außerdem erzählt sie, was sie aus dem Konkurrenzkampf mit einer Verleger-Tochter gelernt hat und weshalb sie in ihrem Heimatdorf als bunter Hund gilt.

Lutz Thalmann, Geschäftsführer, Axel Springer Corporate Solutions

erklärt, wo er im Content Marketing die größten Potentiale sieht und warum Inhalte nur eine von vier Säulen seines Geschäfts bilden. Print spiele dabei noch eine Nebenrolle, sagt der Zweirad-Fan, der als Landwirt im Nebenerwerb gelegentlich auch mit dem Trecker unterwegs ist.

Sören Bauer, Geschäftsführer, Sören Bauer Events

hat als einer der bekanntesten Event-Veranstalter ein hartes Jahr hinter sich. Business as usual wird es erst 2022 geben, sagt er. Wie Medien-marken im Veranstaltungsgeschäft trotzdem reüssieren können und warum er unter die Verleger geht, verrät der Comic-Fan bei uns im Talk.

Benjamin Kolb, Geschäftsführer, sprylab technologies

begleitet mit seiner Firma seit über einer Dekade die digitale Transformation der Verlagsbranche. Er erklärt, wie wichtig Fehler dabei waren, wohin sich Publishing mithilfe von KI entwickelt und wie ihm der Dreiklang aus Kicken, Kochen, Klavier beim Digital Detox hilft. 

Till Buchner, Managing Partner, OMD Berlin

spricht darüber, wie Corona die Medienlandschaft verändert und welche Rolle Print im Mediamix noch spielt. Er erklärt zudem, was er jetzt von Medienhäusern erwartet, wie er Vermarktungsallianzen einschätzt und warum er in der U-Bahn die gedruckte FAZ liest. 

Christian Siebert, Geschäftsführer, Funke One

erklärt, wie seine Produkte Tageszeitungen und Zeitschriften verbinden und wie er seinen Job seiner Tochter verständlich macht. Außerdem erzählt der Enduro-Fan, welches berühmte Foto seine Berufswahl beeinflusste und wieso Funke One in fünf Jahren aufgelöst sein sollte.

Peter Höpfner, Global Creative Director, Egmont Publishing

erzählt von seiner Beziehung zur berühmtesten Maus der Welt, erklärt, warum Markeninhaber gern Print-Produkte lizenzieren, welches die beliebtesten Marken bei (seinen) Kids sind und verrät, welche Medien-Produkte er selbst ausschließlich in Papierform liest.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch Klicken auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

Datenschutzerklärung
Zustimmen